Schachbrettmuster


Kürzlich saß ich in der M2, als ich bemerkte, wie sich ein Typ hinter mir über meine Ska-Muster-Hosenträger-Hose mit seinen Begleitern unterhielt. Dass er sie im Laden auch anprobiert habe und sie echt scheiße an ihm ausgesehen habe. Und dass Schachbrettmuster ja inzwischen irgendwie langweilig und ausgelutscht seien. Und dass eine seiner Freundinnen ihm gegenüber meinte, sie habe es lange vor ihm entdeckt, als sie sich so einen karierten Regenschirm kaufte.
Ich musste leider gerade anner Danziger aussteigen, als ich diese drei bis vier Sätze verfolgte. Ich glaube auch, ich hätte nicht wirklich sinnvoll das antworten können, was mich daran störte. Also ich persönlich bin ja auch endlos angekotzt, dass man inzwischen in jedem Laden Schachbrettmusterkleidung bis zum Umfallen kaufen kann und das auch viele tun. Andererseits kommt es mir sehr entgegen. Denn ich mochte das Muster schon, lange bevor man es in jedem Laden kaufen konnte, ja sogar schon lange bevor mich ein paar nette Leute zur Skamusik bekehrten. Vielleicht werde ich es sogar noch schön finden, wenn es jeder mal getragen hat und ich aussehe wie irgendwer, der den Trends hinterherhinkt. Hachja, trotzdem fies wenn einen der Mainstream mal in einzwei Hinsichten einholt.

Ein Kommentar

  1. die Joe

    ich trage was mir gefällt und manchmal muss ich sagen ist es schon schwierig etwas zu finden, was mir gefällt, wenn jeder x-beliebige laden den beschissensten trends hinter her läuft.
    ich mag sicherlich nicht so lange das schachbrettmuster wie du, aber trotzdem gefällt es mir und das lass ich mir auch nicht nehmen. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.